Arzt muss ohne Patientenakten behandeln

von Katrin Mayrhofer

Einem Arzt werden Patientenakten nach über 1 Jahr nicht ausgehändigt. Untersuchung der Anschuldigung bisher negativ. Auslöser die Krankenkasse.

Wie soll ein Arzt Krebs- und restliche Patienten so behandeln ohne am Ende etwas zu übersehen.

Das ist für Patienten eine unzumutbare Situation und ich fühle mich auch nicht wohl dass meine Krankenakte für ich weiß nicht wieviel Personen aufgrund eines Verdachts zugänglich ist.

Bitte helfen Sie dabei diese Situation zu beenden und stimmen Sie für eine Rückgabe der Akten.

Herzlichsten Dank


Schlagwörter: arzt, behinderung der berufsausübung, leben retten, patientenakten, unzumutbar für patienten